Anna-Maria Strobel

Feldenkrais

Von Dresden in das Rheinland

Anna-Maria Strobel, aufgewachsen in Dresden, hat an der Hochschule in Leipzig Sprachen und Psychologie studiert und dort 1981 ihren Abschluss als Dipl.-Sprachmittlerin erworben. Soviel zu meinem Leben bis zum Umzug nach Köln im Jahre 1990. 

Dieser Umzug war der Anfang einer bedeutsamen Umorientierung in meinem Leben. Ich absolvierte zunächst u.a. eine Ausbildung zur Bio-Energetikerin und Dipl.-Mentaltrainerin und eröffnete 1997 meine eigene Naturheilpraxis, zuerst in Sankt Augustin und seit 2007 in Winterscheid.
Behandlungsschwerpunkte sind Cranio-Sacral Balancing, Funktionale Integration, Spagyrik und potenzialorientierte Psychotherapie.
Mit Yoga bin ich durch eine eigene Erkrankung schon als Jugendliche in Berührung gekommen. Eine Ausbildung zur Yogalehrerin lag nahe und so habe ich am Sivananda-Yogazentrum Bad Meinberg 2004 meine Ausbildung als Hatha-Yoga Lehrerin abgeschlossen. Viele Jahre trug mich der Yoga-Weg und ich unterrichtete Hatha-Yoga im In- und Ausland.

 

Feldenkrais als Element meiner spirituellen Praxis

2014 kam ich auf der Suche nach weiteren Wegen zur Heilung und Harmonisierung in Kontakt mit Elisabeth Bloom, schwedische Physiotherapeutin und Feldenkrais-Ausbilderin, bei der ich von 2014 – 2017 eine Feldenkrais-Practitioner-Ausbildung absolvierte. Seitdem unterrichte ich leidenschaftlich gern mit dieser Methode, um Menschen wieder zu mehr spielerischer Leichtigkeit und einer Vielfalt von Möglichkeiten in ihren Bewegungsabläufen zu inspirieren. In der Einzelarbeit –als Funktionale Integration – unterstütze ich damit besonders Menschen nach Operationen oder bei chronischen Problemen im Bewegungsapparat.
Von 2005 – 2008 besuchte ich die erste deutschsprachige Rhidwan-Klasse, die sich der transpersonalen Psychotherapie nach Almaas widmet. Seitdem arbeite ich mit Begeisterung mit der Methode der Inneren Erkundung. Es ist ein Weg zur Selbsterforschung, zum tieferen Selbstverständnis und zum umfassenden Freisetzen des individuellen seelischen Potenzials.
Meine eigene spirituelle Praxis setzt sich aus Qi Gong, Feldenkrais, Hatha-Yoga und Meditation zusammen. Seit 1994 besuche ich regelmäßig Mutter Meera Darshans und leite seit 2016 eine Mutter Meera Meditationsgruppe (stille Meditation).

 

Meine Philosophie

Meine Vision ist der Weg des Herzens. „Gehe mit der Zustimmung Deines Herzens an die Gegenwart heran. Mache jeden Augenblick zu einem gesegneten Ereignis.“